RAUCHMELDER RETTEN LEBEN

Gerade in der Advent- und Weihnachtszeit müssen die Feuerwehren immer wieder bei tragischen Brandunglücken helfen, die durch Kerzen verursacht werden. Aber auch elektronische Geräte können einen Brand verursachen. Dies kann besonders während Sie schlafen lebensgefährlich sein. Rauchmelder würden hier in fast jedem Fall das Schlimmste verhindern.

Für einen Mindestschutz gilt als Faustregel: Ein Rauchmelder im Flur pro Etage sowie in den Schlafzimmern – vor allem im Kinderzimmer! In Räumen, in denen normalerweise starker Dampf, Staub oder Rauch entsteht (z.B. Badezimmer) sind sie nicht zu empfehlen.

Die handlichen Geräte lassen sich auch ohne handwerkliches Geschick an der Zimmerdecke montieren.

Rauchmelder sind auch ein sinnvolles und vielleicht lebensrettendes Weihnachtsgeschenk.

Zuwachs bei der Jugendgruppe
Neuigkeit | 9. November 2019
Zuwachs bei der Jugendgruppe

Im Herbst sind vier neue Mitglieder in die Jugendgruppe aufgenommen worden: Christoph Brandecker, Moritz Kolb, Lorenz Steinmair und Jakob Simlinger verstärken damit die Jugendfeuerwehr.

Brand eines landwirtschaftlichen Objektes
Neuigkeit | 11. Oktober 2019
Brand eines landwirtschaftlichen Objektes

So lautete die Übungsannahme bei der Monatsübung im Oktober. Einsatzort war ein Bauernhaus an der Gemeindegrenze zu Kronstorf und Hargelsberg. Beim Eintreffen stellte der Übungsleiter fest, dass im Bereich einer Garage ein Brand ausgebrochen war.

Verkehrsunfall B 309
Einsatz | 19. Oktober 2019
Verkehrsunfall B 309

Die Feuerwehr Dietach wurde am 19. Oktober 2019 um 2:17 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die B309 alarmiert.