Feuerwehrjugend Erprobungen

16. Februar 2019

Einen Höhepunkt für die Mitglieder der Feuerwehr-Jugendgruppe bilden alljährlich die sogenannten Erprobungen. Die Jugendlichen bereiten sich auf diesen Tag seit dem Herbst vor. In bis zu zehn Stationen können die jungen Feuerwehrmitglieder ihr Wissen unter Beweis stellen.
Die Themen sind dabei sehr vielschichtig. Bei der Station Allgemeinwissen müssen schriftlich Fragen beantwortet werden. Dabei wird zum Beispiel gefragt wie der Landeshauptmann oder der Bezirkskommandant heißt, wie viele Feuerwehren im Bezirk sind oder wie die Fahrzeuge der eigenen Feuerwehr heißen. Bei der Station Erste-Hilfe ist ein Druckverband anzulegen oder ein Notfallcheck durchzuführen. Eine Station fordert verschiedene Knoten anfertigen zu können und eine andere Station beschäftigt sich damit Ausrüstungsgegenstände richtig benennen und deren Funktion erklären zu können. Eine Station widmet sich der Verkehrssicherheit und wieder eine andere hat Funk und Nachrichtenübermittlung zum Inhalt. Auch die verschiedenen Feuerwehrdienstgrade werden abgefragt.
Es können fünf Erprobungen abgelegt werden, jedes Jahr jedoch maximal eine. Der Schwierigkeitsgrad steigert sich natürlich.
Alle angetretenen Jungfeuerwehrmitglieder haben die Prüfung erfolgreich abgelegt und erhalten damit den nächsten Dienstgrad:

1. ERPROBUNG
Antensteiner Konstantin
Baumgartner Alina
Ehegartner Florian
Kram Fabio
Mesic Tarik
Oberaigner Felix
Reperits Richard
Reperits Sebastian
Stummer Nora

2. ERPROBUNG
Angelacis Alexandros
Fingerlos Lukas
Granegger Timo
Hock Noel
Klinglmair Helena
Kroiss Rafael
Neustifter Theresa
Suknjov Noah

4. ERPROBUNG
Hodanek Stella
Sonnleitner Julia
Wittner Maximilian

Fotos